IR-Strahlungsarten (IR-A, IR-B, IR-C, FIR) - Informationen zu Infrarotkabinen zahlreicher Hersteller

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

IR-Strahlungsarten (IR-A, IR-B, IR-C, FIR)

Was ist Infrarotstrahlung?

Infrarotstrahlung ist Teil des Lichtes, das unsere Sonne abstrahlt.
Das Sonnenlicht wird unterteilt in
- UV-Licht (ultraviolette Strahlung = Strahlung jenseits des sichtbaren violetten Lichtes)
- sichtbares Licht
- IR-Licht (infrarote Strahlung= Strahlung unterhalb des sichtbaren roten Lichtes)

Die IR-Strahlung ist für das menschliche Auge nicht sichtbar,
wird aber über die Haut als Wärmestrahlung gespürt.
Infrarotstrahlung kann den Körper berührungslos oberflächlich oder tief erwärmen.

Nach DIN 5031 wird Infrarotstrahlung unterteilt in IR-A, IR-B und IR-C:
  • IR-A =  Wellenlänge 0,78 - 1,4 µm 
- IR-Strahlung mit der größten Tiefenwirkung
- dringt bis zu 5,5 mm bis ins Unterhautgewebe in den Körper
- wird in den obersten Hautschichten, wo die Wärmerezeptoren liegen, kaum absorbiert und
  erzeugt deshalb keinen warnenden Hitzeschmerz
- IR-A Strahlung entsteht auf extrem heißen Oberflächen (über 1.000 °C) 
- IR-A Strahler sind z.B. Hochöfen, offene Kamine, Lagerfeuer, Halogen- und Glühlampen

  • IR-B =  Wellenlänge 1,4 - 3,0 µm 
- IR-Strahlung mit Tiefenwirkung 
- dringt bis zu mehreren Millimetern in den Körper
- IR-B Strahlung entsteht auf heißen Oberflächen mit Temperaturen über 250 °C
- IR-B Strahler sind z.B. Backöfen, Herdplatten

  • IR-C =  Wellenlänge 3 - 1000 µm 
- IR-Strahlung ohne direkte Tiefenwirkung 
- wird bereits auf der Hornhaut in Wärme umgewandelt
- IR-C Strahlung entsteht auf warmen Oberflächen mit Temperaturen (auch sehr weit) unter 250 °C
- IR-C Strahler sind z.B. Wohnungsheizkörper, Kachelöfen, Menschen; IR-C Strahlung ist praktisch überall


Informationen zur Wirkung der verschiedenen IR-Strahlungsarten finden Sie unter "Strahlertypen"


Bei Kabinen "Made in China" findet man häufig die Bezeichnung FIR (Far Infrared).

Nach DIN 5031 ist: 
  • FIR  = fernes Infrarot     = 50 - 1000 µm = der langwellige Teil der IR-C Strahlung
  • MIR = mittleres Infrarot  = 3 - 50 µm      = der kurzwellige Tel der IR-C Strahlung
  • NIR = nahes Infrarot      = 0,78 - 3,0 µm =  umfasst IR-B und IR-A

FIR bezeichnet nach DIN 5031 also eine ausschließlich sehr langwellige IR-C Strahlung.





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü